SiteMap | Suchen | Kontakt | Callback | AGB | Über uns
Rente und AltersvorsorgePrivate Altersvorsorge: Angebot anfordernStartseite Versicherungsvergleich
Versicherungsvergleich Home 
Private Altersvorsorge, Rürup, Rente, Rürup Rente Ruerup Rente
Private Altersvorsorge
Neue Rürup-Rente
Das neue Alterseinkünftegesetz war gleichzeitig auch die Geburt einer neuen Förderungsart bei der Altersvorsorge:  Der so genannten ´Rürup-Rente´.
Die Altersvorsorgeverträge nach der Rürup-Rente sind keine grundlegend neuen Sparformen. Viemehr muss jeder Sparer hierbei gewisse Einschränkungen bei der Vertragsfreiheit in Kauf nehmen. Im Gegenzug winken aber auch höhere Steuerförderungen während der Ansparzeit.
Das bringt die neue Rürup-Rente im einzelnen:
  • Steuerzuschuss durch Freibetrag
    Für seine persönlichen Aufwendungen zur Altersvorsorge erhält jeder Sparer ab sofort einen Steuer-Freibetrag von bis zu 12.000 Euro im Jahr. Ab 2006 erhöhte sich dieser Zuschuss pro Jahr um weitere 2 Prozent - und zwar solange, bis er im Jahr 2025 die endgültige Marke von 20.000 Euro erreichen wird. Bitte beachten Sie aber:
    In den Freibetrag werden auch Ihre Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung mit eingerechnet - und wenn Sie Angestellt sind sogar auch der Anteil des Arbeitgebers.
    Wenn Sie als Angestellter also z.B. 40.000 Euro brutto im Jahr verdienen, dann hätten Sie bei dem zurzeit geltenden Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung (das sind 19,9%) nur noch 4.040 Euro als Freibetrag zur Verfügung. Hier ein Rechenbeispiel:
    Brutto-Einkommen pro Jahr: 40.000 EUR
    Maximaler Freibetrag ab 2010: 13.249 EUR
    Beiträge zur gesetzl. Rente: 7.960 EUR  (19,5% vom Einkommen)
    Noch verbleibender Freibetrag: 4.040 EUR
  • Sehr eingeschränkte Vertragsfreiheit
    Die Inanspruchnahme der oben genannten Freibeträge ist gleichzeitig aber auch an einige strenge Richtlinien geknüpft:
    - die späteren Kapitalauszahlungen müssen als Rente erfolgen
      (es darf also keine einmalige Kapitalauszahlung stattfinden)
    - der Rentenbeginn darf erst nach Vollendung des 60. Lebensjahres liegen
    - keine Beleihung oder Verpfändung des Vertrages möglich
    - keine Beleihung oder Verpfändung des Vertrages möglich
  • Geförderte Vertragsformen
    Als mögliche Vertragsformen sind nach dem derzeitigen Stand nur Rentenversicherungen und Investmentfonds erlaubt.
  • Vererbung im Todesfall
    Erben erhalten beim Tod des Versicherten nur dann eine Leistung, wenn dies im Vertrag vereinbart wurde. Eine Todesfall-Leistung muss hier also als Zusatzversicherung extra eingeschlossen werden - und das kostet natürlich auch einen zusätzlichen Beitrag.


 
Private Altersvorsorge: Das interessiert Sie vielleicht auch...

Besser eine private oder betriebliche Altersvorsorge?

Einige Tipps zur Altersvorsorge

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Sparformen
 


> Home
dewion Startseite
> Änderungen ab 2005
Die Änderungen im Überblick

Die neue ´Rürup-Rente´

Private oder betriebliche Rente?
> Wissenswertes
Tipps zur Altersvorsorge
Vor- und Nachteile der Sparformen
> dewion Service
Ihre passende Altersvorsorge
> Weitere Kapitel
Lebensversicherungen
Fonds-Lebensversicherung
Gehaltsumwandlung
Noch Fragen?
 
Die beantworten wir gern.

Vereinbaren Sie dazu einen kostenlosen Rückruf oder schreiben Sie uns einfach.
 
nach oben
SiteMap|Suchen|Kontakt|Callback|AGB|Impressum
Stand der Datei: 25.02.2010| Copyright 1999 - 2019 dewion.de