SiteMap | Suchen | Kontakt | Callback | AGB | Über uns
Rente und AltersvorsorgePrivate Altersvorsorge: Angebot anfordernStartseite Versicherungsvergleich
Versicherungsvergleich Home 
Altersvorsorge
Private Altersvorsorge
Pro und Contra Immobilien

Wer seine Rente genießen will, benötigt finanzielle Freiräume.
Selbstgenutzte Immobilien spielen dabei eine immer wichtigere Rolle.

Die Altersvorsorge mit den eigenen vier Wänden zu gestalten ist zwar relativ unempfindlich gegen Konjunkturschwankungen, bisweilen aber auch sehr unflexibel. Immobilien haben nämlich stets ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile.
Ein eigenes Heim gilt noch immer als die ideale Altersvorsorge, denn so lässt sich später die monatliche Kaltmiete sparen, welche ca. 30% der Lebenshaltungskosten ausmacht.
Die Mietersparnis für die eigenen vier Wände verschafft Ehepaaren ein Zusatzeinkommen von 367 Euro, so zumindest rechnet es uns das Statistische Bundesamt vor.
Eins ist sicher: wer im Alter über schuldenfreies Wohneigentum verfügt, hat mehr von der Rente. Und das Beste daran: eine Immobilie ist die einzige Altersvorsorge, die Sie schon lange vor Rentenbeginn genießen können.
Allerdings hat eine Immobilie für 250.000 Euro nach 30 Jahren inklusive Zinsen auch gut und gern 550.000 Euro gekostet. Die Finanzierung ist oft eine Lebensaufgabe, deshalb muss sie maßgeschneidert sein.
Die Kredite für selbst genutzte Häuser und Wohnungen verschlingen meist große Teile des Monatsbudgets und binden langfristig Kapital. Für die hohen Kosten belohnt werden Eigenheimbesitzer also meist erst im Ruhestand - bis dahin muss die Immobilie aber schuldenfrei sein.
Bauherren und Wohnungskäufer sollten mindestens über ein Eigenkapital von 20% der Baukosten oder des Kaufpreises verfügen. Die monatlichen Kreditraten (Zins und Tilgung) sollten 40% des Nettoeinkommens nicht übersteigen - und das ohne Berücksichtigung etwaiger staatlicher Zuschüsse und Förderungen, denn diese Förderungen erhalten Sie ja nicht immer. Außerdem sollten Sicherheitsreserven einkalkuliert werden, denn die Zinsen bleiben nicht immer auf dem niedrigen Niveau und im eigenen Heim geht schnell mal was kaputt, was früher der Vermieter zahlen musste. Wenn Sie dies nicht beachten, kann der Immobilienkauf zum unkalkulierbaren Risiko werden.
Außerdem zu beachten ist, dass die Nebenkosten einer eigenen Immobilie ungleich höher ausfallen, als vergleichsweise für Mieter. So gibt es vielleicht mal einen Schaden am Dach, hier oder dort muss einmal ein Fenster ausgewechselt werden, die Heizungsanlage geht defekt oder die Dachrinne muss erneuert werden. All solche Kosten, die für einen Mieter nicht bestehen würden, fallen beim Haus- oder Wohnungsbesitzer ständig an. Hinzu kommt, dass eine Immobilie mit den Jahren mehr und mehr pflegebedürftig wird. Also besonders dann, wenn der eigene Ruhestand genossen wird, ist das Haus zwangsläufig auch in die Jahre gekommen und die Instandsetzungs- und Instandhaltungskosten könnten steigen.
Pro und Contra...
Die Vorteile selbstgenutzter Immobilien:
  • in der Regel besteht eine steigende Nachfrage nach Immobilien.
  • eine Immobilie stellt einen Sachwert dar
  • das Grundstück (nicht aber die Immobilie) ist ein guter Inflationsschutz
  • mittel- bis langfristig ist bei Immobilien mit Wertsteigerungen zu rechnen, sofern diese gepflegt und instandgehalten werden
  • ein Immobilienkauf wird steuerlich gefördert
Die Nachteile:
  • der Wert einer Immobilie unterliegt Schwankungen
  • es gibt keine garantierte Wertsteigerung der Immobilie
  • eine laufende Instandhaltung muss gewährleistet sein,
    ansonsten ist keine Wertsteigerung erzielbar
  • die Nebenkosten sind höher als vergleichsweise für Mieter
  • eine Immobilie lässt sich nur als Ganzes veräußern, unter
    Umständen sind Käufer nur schwer zu finden
  • die finanzielle Belastung steigt nach Ablauf der staatlichen
    Förderungen immens an
  • das Vermögen ist langfristig gebunden
  • die Suche, der Kauf und die Finanzierung einer Immobilie erfordern eine Menge Eigeninitiative, Verantwortung und einen erheblichen Zeitaufwand


 
Private Altersvorsorge: Das interessiert Sie vielleicht auch...

Vor- und Nachteile vermieteter Immobilien

Vor- und Nachteile von Beteiligungen
 


> Home
dewion Startseite
> Änderungen ab 2005
Die Änderungen im Überblick

Die neue ´Rürup-Rente´

Private oder betriebliche Rente?
> Wissenswertes
Tipps zur Altersvorsorge
Vor- und Nachteile von ...
> dewion Service
Ihre passende Altersvorsorge
> Weitere Kapitel
Lebensversicherungen
Fonds-Lebensversicherung
Gehaltsumwandlung
Noch Fragen?
 
Die beantworten wir gern.

Vereinbaren Sie dazu einen kostenlosen Rückruf oder schreiben Sie uns einfach.
 
nach oben
SiteMap|Suchen|Kontakt|Callback|AGB|Impressum
Stand der Datei: 03.03.2010| Copyright 1999 - 2021 dewion.de