VersicherungVersicherungsvergleich Home Vergleich
Versicherungsvergleich dewion Test
Krankenzusatzversicherung

dewion - die unabhängigen Finanzleute

Kranken-Zusatzversicherungen

Ob Sie eine KrankenZusatzversicherung nutzen können oder nicht, hängt unter anderem davon ab, in welchem System Sie derzeit krankenversichert sind.

  • Mitglieder der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) :

    Als Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung können Sie jederzeit einen privaten Zusatztarif nutzen. Hier ist es unerheblich, ob Sie dort Pflichtmitglied oder freiwillig versichert sind.

    Lediglich die Hürde der im Antrag gestellten Gesundheitsfragen müssen Sie nehmen, denn jede Krankenversicherung möchte sich zunächst ein Bild machen über Ihren gesundheitlichen Zustand. Dies ist auch bei ZusatzKrankenversicherungen der Fall.

    Dazu werden Ihnen bei Antragstellung einige Fragen gestellt nach Krankheiten oder Unfällen der letzten Jahre, bevorstehenden Behandlungen, fehlenden Zähnen, sowie Krankenhausbehandlungen oder Psychotherapien der letzten 3 bis 10 Jahre.

    Je nach Art der Vorerkrankungen kann die Versicherung dann einen Beitragszuschlag verlangen, einzelne Erkrankungen vom Versicherungsschutz ausschließen, oder den Antrag auch komplett ablehnen.

    Die Versicherer beurteilen mögliche Vorkrankungen aber sehr unterschiedlich.

    Hier lohnt es sich zu wissen, welcher Tarif bei welcher Erkrankung günstige Annahmerichtlinien praktiziert.

    Übrigens: Wegen später auftretender Erkrankungen können weder die Beiträge steigen, noch kann es zu einem Leistungsausschluss oder zu einem Risikozuschlag kommen.

  • Mitglieder in der PKV :

    Für Mitglieder einer privaten Krankenvollversicherung ist der Abschluss von ergänzenden Zusatztarifen nicht möglich, weil die Zusatz-Tarife auf die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen aufbauen.

    Wer nur einen Grundschutztarif besitzt und sich später bessere Leistungen wünscht, kann den Tarif innerhalb der Gesellschaft wechseln. Meistens aber ist dies mit einer erneuten Gesundheitsprüfung verbunden - es sei denn, der Versicherer beinhaltet ein Optionsrecht.

    Manchmal jedoch bleibt nur die Flucht nach vorn - das heißt, der komplette Wechsel des PKV-Unternehmens. Die Gründe dafür sind oft eine allgemeine Unzufriedenheit oder weil das Unternehmen keinen passenden Tarif anbietet.

     

    Einige Privatversicherungen bieten die Option, während der ersten 3-8 Jahre ohne neue Gesundheitsprüfung in einen leistungsstärkeren Tarif zu wechsen. Im Zweifelsfall nutzen Sie den dewion Service. Wir prüfen kostenlos für Sie, ob eine Höherversicherung möglich wäre - oder ob sich womöglich sogar ein Wechsel der PKV lohnt.

 
Die beantworten wir gern.
Vereinbaren Sie dazu einen kostenlosen Rückruf oder schreiben Sie uns einfach.
nach oben SiteMap|Suchen|Kontakt|Callback|AGB|Impressum
Stand der Datei: 06.01.2014| Copyright 1999 - 2017 dewion.de