VersicherungVersicherungsvergleich Home Vergleich
Versicherungsvergleich dewion Test
Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

So funktioniert der Wechsel in die PKV

Je nachdem, ob Sie zur Zeit gesetzlich oder privat versichert sind, bestehen verschiedene Regelungen und Fristen, um in die private Krankenversicherung
zu wechseln.

Die einzelnen Fallgruppen haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt:

Wenn Sie in der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) versichert sind ...

  • Regelungen für Angestellte :

    Das gesetzliche Krankenkassen-System unterscheidet bei seinen Versicherten
    zwischen einer sog. „Pflicht-Mitgliedschaft“ und einer „freiwilligen Versicherung“.

    Die Art der Mitgliedschaft hängt einzig und allein vom Einkommen ab.

    Die gesetzlichen Krankenkassen sind generell verpflichtet zu prüfen, ob eine freiwillige Versicherung vorliegt. Ist das der Fall, wird der oder die Versicherte schriftlich informiert.

    Im einzelnen gelten folgende Bestimmungen :

    • Wenn Sie aufgrund Ihres Einkommens schon jetzt den Status eines freiwillig Versicherten in der GKV haben, können Sie jederzeit in eine PKV wechseln.

      Sie müssen dafür nur die Kündigungsfrist (2 Monate zum Monatsende) einhalten. Erfolgt die Kündigung beispielsweise noch in diesem Monat, dann kann der Wechsel bereits zum 1. Februar des nächsten Jahres erfolgen.

    • Wenn Sie in 2015 erstmals die notwendige Einkommensgrenze von 54.900 EUR „knacken“, so gelten Sie ab dem 31. Dezember als freiwillig Versichert, können somit also mit Wirkung zum 01.01.2016 in die PKV übertreten.

      Sollten Sie erst im Jahr 2016 die Nachricht erhalten, dass Sie nun freiwilliges Mitglied sind, lässt sich die GKV-Mitgliedschaft sogar rückwirkend auflösen.

      Die Gefahr, dass Sie zwischenzeitlich nicht krankenversichert sind, besteht nicht. Denn seit Februar 2009 muss in der BRD jeder eine Krankenversicherung besitzen.
      Demnach darf die GKV Sie nicht aus der Mitgliedschaft entlassen, solange Sie nicht den Nachweis einer neuen Krankenversicherung vorlegen. Offiziell wird Ihre Kündigung also erst dann anerkannt, wenn Sie die Bescheinigung Ihrer neuen Krankenversicherung einreichen. Während dessen haben Sie Zeit, sich einzelne Angebote von den PKV-Gesellschaften erstellen lassen - oder einfach unseren PKV-Vergleich zu nutzen.

    • Bei Berufsbeginn gelten für Angestellte zudem gesonderte Regelungen :
      Wenn Sie nach der Ausbildung oder dem Studium ein Angestelltenverhältnis eingehen und laut Arbeitsvertrag mindestens 54.900 EUR pro Kalenderjahr verdienen, können Sie sich ab sofort privat versichern.
  • Selbständige und Freiberufler ...

    können jederzeit in eine private Krankenversicherung wechseln.
    Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate - wobei der angebrochene Monat voll mitzählt. Beispiel: Wenn Sie der gesetzlichen Kasse noch in diesem Monat kündigen kann Ihre private Krankenversicherung bereits zum 1. Februar nächsten Jahres starten.

    Erhöht Ihre Krankenkasse gar den Beitragssatz, kann die Kündigung unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen erfolgen. Sie können dann zum Beginn desjenigen Monats kündigen, in dem die Beitragserhöhung in Kraft tritt.

  • Wenn Sie bereits privat versichert sind ...

    • müssen Sie für einen Wechsel der PKV nur die regulären Kündigsfristen beachten.

      Die privaten Krankenversicherungen haben jedoch unterschiedliche Fristen.
      Wann genau Ihre private Versicherung kündbar wäre, können Sie in unserer einsehen.

    • Beitragserhöhung

      Erhöht Ihre private Krankenversicherung die Beiträge, dann genießen Sie stets ein besonderes Kündigungsrecht - auch vor Ablauf der Mindestvertragsdauer.
      Ihre Kündigung wird dann für den Monat rechtskräftig, in dem sich die Beiträge ändern.

      Beachten Sie aber bitte, dass die Kündigungsfristen immer sehr knapp gehalten sind.
      Sobald Sie über die Beitragsanpassung schriftlich informiert werden, bleibt Ihnen nur eine Frist von vier Wochen, um der alten Versicherung zu kündigen und gleichzeitig eine neue, bessere private Krankenversicherung zu finden.

 
Die beantworten wir gern.
Vereinbaren Sie dazu einen kostenlosen Rückruf oder schreiben Sie uns einfach.
nach oben SiteMap|Suchen|Kontakt|Callback|AGB|Impressum
Stand der Datei: 10.11.2012| Copyright 1999 - 2017 dewion.de