SiteMap | Suchen | Kontakt | Callback | AGB | Über uns
Gesetzliche KrankenkassenKrankenkassen VergleichStartseite Versicherungsvergleich
Versicherungsvergleich Home 
GKV / Krankenkassen
Gesetzliche Kassen
Wer ist freiwillig versichert?
Die gesetzliche Krankenversicherung unterscheidet zwischen zwei Mitgliedsformen, nämlich der so genannten freiwilligen Mitgliedschaft und der Pflichtversicherung.
Als freiwillig versichert gilt (vereinfacht gesagt) jeder, der aufgrund seines Einkommens oder seiner Tätigkeit von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung wechseln könnte.
Pflichtversicherte dagegen müssen sich per Zwang gesetzlich krankenversichern. Je nach beruflicher Tätigkeit greifen unterschiedliche Regelungen, die wir Ihnen im folgenden kurz erklären möchten:
Angestellte und Arbeiter
Arbeitnehmer gelten zunächst immer erst als pflichtversichert in der GKV.
Nur wenn das Jahres-Bruttoeinkommen (laut Arbeitsvertrag) mindestens 54.900 EUR beträgt, werden Angestellte als freiwillig versichert eingestuft. Sie können dann entweder im System der GKV bleiben, oder in eine private Krankenversicherung wechseln.
Selbständige und Freiberufler
haben stets die freie Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung.
Sie müssen also keine gesetzlichen Regelungen oder Einkommensgrenzen beachten. Lediglich einige oder sind unter gewissen Umständen weiterhin an die gesetzliche Krankenversicherung gebunden.
Studenten
sind normalerweise verpflichtet, sich gesetzlich zu versichern. Sie können sich aber binnen drei Monaten nach der Einschreibung von der Versicherungspflicht befreien lassen und sich privat krankenversichern. Eine private Krankenversicherung rechnet sich jedoch nur für ältere Studenten oder für Studi´s, die eine bestimmte Semesterzahl erreicht haben. Spätestens mit erreichen des 15. Fachsemesters oder nach dem 30. Geburtstag rechnet sich eine private Krankenversicherung im Normalfall immer besser. Ausführliche Infos dazu finden Sie im Kapitel Krankenversicherung für Studenten.
Beihilfeberechtigte Beamte
können über die Art ihrer Krankenversorgung frei entscheiden.

Sie sollten sich möglichst immer privat versichern. Dies hat folgenden Grund:

Beamte unterliegen keiner Versicherungspflicht. Die Dienstherren erstatten die Krankheitskosten deshalb nicht komplett, sondern nur anteilig im Rahmen des prozentualen Beihilfesatzes (zwischen 50 und 70%). Für die Familienangehörigen eines Beamten beträgt die staatliche Beihilfe sogar bis zu 80% (abhängig vom Bundesland und der Anzahl der Kinder).

Die gesetzlichen Krankenkassen hingegen haben keine speziellen Beihilfetarife. Dort muss ein Beamter immer den vollen Beitrag zahlen - obwohl er im Krankheitsfall nur prozentuale Leistungen entsprechend ihres Beihilfesatzes in Anspruch nehmen würde.
Angestellte im öffentlichen Dienst mit Anspruch auf Beihilfe
sind meist gesetzlich pflichtversichert, können sich aber wie "normale" Arbeitnehmer auch privat versichern, sofern die oben beschriebenen Voraussetzungen gegeben sind. Sie sollten jedoch immer gesetzlich versichert bleiben. Denn mit erreichen des Rentenalters fällt die Beihilfe weg und die Beiträge würden sich deutlich erhöhen.
Tipps
Für Arbeitnehmer, Selbständige und Freiberufler und für Studenten ist eine freiwillige Weiterversicherung in der gesetzlichen Krankenkasse vor allem dann sinnvoll, wenn ein Ehepartner plus Kinder nicht selbst versichert sind, sondern familienversichert werden müssen. Mehr Infos dazu erhalten Sie im Kapitel Familienversicherung.
Auch Personen ab einem bestimmten Lebensalter sollten möglichst gesetzlich versichert bleiben. Mehr dazu hier.

Freiwillig versicherte können bei einem Wechsel in die private Krankenversicherung kurzfristig darin eintreten unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Monaten.
Im Kapitel Wie wechsele ich die Kasse? können Sie alles nachlesen.
 
Das interessiert Sie vielleicht auch:
 
> Home
dewion Startseite
Startseite Krankenversicherungen
Gesetzliche Krankenkassen
> Wissenswertes
Wer ist freiwillig versichert?
Die Familienversicherung
Gibt es Leistungsunterschiede?
FAQ - Häufig gestellte Fragen
> Krankenkassenwechsel
Wie wechsele ich die Kasse?
Wann lohnt sich eine ´private´?
> Infos & Tipps
Die Wahltarife der GKV
Befreiung von Zuzahlungen
Die neue Gesundheitsreform
Die Situation im Rentenalter
> Online-Rechner
Krankenkassen-Vergleich
Komplett-Vergleich der PKV-Tarife
Noch Fragen?
 
Die beantworten wir gern.

Vereinbaren Sie dazu einen kostenlosen Rückruf oder schreiben Sie uns einfach.
 
nach oben
SiteMap|Suchen|Kontakt|Callback|AGB|Impressum
Stand der Datei: 17.09.2011| Copyright 1999 - 2017 dewion.de